Brettspielvorstellung

alles rund um Brettspiele
Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 182
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Alone

Beitrag von Fred » Mo 29. Jul 2019, 13:30

Minza hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 12:15
Alone von Horrible Games
Alone hatte ich zunächst auch auf dem Schirm, aber dann hieß es in einer Rezension, dass es vor allem für den Heldenspieler spannend sei, jedoch nicht so abwechslungsreich für die Monsterspieler. Ist das gemäß deiner Erfahrung tatsächlich so?

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 266
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

Re: Alone

Beitrag von Minza » Mo 29. Jul 2019, 15:06

Fred hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:23

Ah cool. Die Rezension von Tom Vasel war seinerzeit gemischt (weiß nicht mehr warum), habs deshalb nicht weiter verfolgt. Gut, eine andere Meinung darüber zu hören.

Das zeitgleich erschienene The Thing: Infection at Outpost 31 ist simpler, vom Material her viel einfacher und ähnelt Battlestar Galactica. Ist ganz unterhaltsam, wenn man es mit nicht zu wenig Leuten (mindestens sechs) spielt. Der Ausgang ist aber stark vom Zufall abhängig.
Bei The Thing spielt man halt leider dann doch etwas mehr den (überaus geilen) Film nach, bei WGT hast du mehr Freiheiten. Und ja: Tom mag keine Paranoia-Spiele und er hat nicht verstanden, warum man überhaupt als Mensch gewinnen will, wenn man einfach als Ding gewinnen könnte... ist aber komplizierter als das und vielen missfällt der Ansatz, dass der Ding Spieler genau handeln muss wie die Menschen. Genau das gefällt mir aber auch wieder ;) Man muss nur mordend durch die Gänge ziehen, wenn man kurz vor der Entlarvung steht und noch Unruhe schüren will. Is schon sehr geil imo und meine Leute mögens auch sehr.
Toms Meinung schätze ich dennoch immer wieder.
Fred hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:30
Alone hatte ich zunächst auch auf dem Schirm, aber dann hieß es in einer Rezension, dass es vor allem für den Heldenspieler spannend sei, jedoch nicht so abwechslungsreich für die Monsterspieler. Ist das gemäß deiner Erfahrung tatsächlich so?
Kann ich so nicht unterschreiben. Ich hatte bis jetzt immer als Monsterspieler meinen Spaß, hab mich hinter dem Schirm mit meinen Mitmonstern angegiftelt und es war ne Freude, das Netz um den Helden zuzuziehen.
Kann mir aber auch gut vorstellen, dass gerade das Leuten nicht so zusagt. Aber mei: einige wollen ja auch nicht der Kerkermeister in Hero Quest sein, weil sie beinahe nur reagieren und die anderen die Geschichte erleben ¯\_(ツ)_/¯
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 182
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Alone

Beitrag von Fred » Mo 29. Jul 2019, 15:31

Minza hat geschrieben:
Ich hatte bis jetzt immer als Monsterspieler meinen Spaß, hab mich hinter dem Schirm mit meinen Mitmonstern angegiftelt und es war ne Freude, das Netz um den Helden zuzuziehen.
Das klingt ja ganz gut, werde ich mir dann noch mal näher ansehen.

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 266
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

Re: Alone

Beitrag von Minza » Di 30. Jul 2019, 10:04

Fred hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 15:31
Das klingt ja ganz gut, werde ich mir dann noch mal näher ansehen.
Mei, du brauchst halt imo die richtigen Leute zum Spielen. Welche, die da genauso ihren Spaß haben können und nicht nur dumpf ihre Karten spielen und gut ists... ich hab das Spiel bis jetzt noch nirgends anders als in meiner Wohnung gesehen, wir machen aber auch alle 3 Wochen eine Brettspieltreffen unter Freunden, in denen wir genau sowas zocken. Scythe, Alone und Co stehen da zZ ziemlich weit oben auf der Liste.
Ansonsten kann ich dir aber auch eines der PLaythrough Videos empfehlen, die Horrible Games im Laufe ihrer Kampange gemacht haben. Waren unterhaltsam ^^
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 182
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

SpaceCorp

Beitrag von Fred » Di 30. Jul 2019, 19:41

Ein relativ einfaches Space Exploration Game von GMT. Es gibt drei Szenarien - inneres und äußeres Sonnensystem und interstellarer Raum -, die aufeinanderfolgend oder einzeln gespielt werden können. Es gibt auch einen Solo-Spielmodus.
Dateianhänge
SpaceCorp3.jpg
SpaceCorp3.jpg (180.66 KiB) 319 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 182
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Magic Realm

Beitrag von Fred » Mi 31. Jul 2019, 16:50

Der große Klassiker von Avalon Hill und immer noch einer der Standards für Fantasy-Brettspiele. Recht komplex (AH Stufe 10), was auch den komplizierten Kampfregeln geschuldet ist. Trotzdem sind alle Regeln fein aufeinander abgestimmt. Eins meiner Lieblingsspiele.

Regeln und Java App (RealmSpeak) gibts gratis und legal im Netz - falls sich jemand da rantrauen möchte.
Dateianhänge
MagicRealm.jpg
MagicRealm.jpg (192.9 KiB) 307 mal betrachtet

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 266
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

March of the Ants

Beitrag von Minza » Do 1. Aug 2019, 10:05

Ein 4x Spiel, in dem man ein Ameisenvolk übernimmt, das sich auf der Wiese ausbreitet, gegen andere Völker zu bestehen versucht, Tausenfüßler bekämpft und seine Drohnen entwickelt. Recht thematisch und mittlerweile sogar mit richtigen Ameisen-Meeples, die in einer der beiden Erweiterungen (eine ua mit Blattlauszucht, die andere mit mehr Optionen für den Ausbau des eigenen Nestes) enthalten sind. Dauert nicht allzu lange, da das Spiel nur so und so viele Jahreszeiten abhandelt und dann die Endwertung kommt. Es geht also nur selten um direkte Auslöschung, vielmehr um einen guten Stand an Futterpunkten und Zugängen zu taktisch wertvollen Gebieten.
Gerade die Evolution der Insekten ist großartig, da man Kopf, Torso und Hinterteil seperat entwickeln kann. Der Gegner schaut schon blöd, wenn er sich auf der anderen Seite der Wiese sicher fühlt, man selber dann schnell Stacheln und Flügel mutiert und zum ihm rüberfliegt ;D
Dank eines hohen Kickstarter Einsatzes wird jeder Besitzer dieses Spieles eine Ameise haben, die nach mir benannt ist. Prost ^^
Dateianhänge
B_1jVYmXEAEWHCD.jpg
B_1jVYmXEAEWHCD.jpg (163.32 KiB) 299 mal betrachtet
B_1iRW8XEAAjAfP.jpg
B_1iRW8XEAAjAfP.jpg (123.15 KiB) 299 mal betrachtet
B_1laghWcAAdfzm.jpg
B_1laghWcAAdfzm.jpg (165.18 KiB) 299 mal betrachtet
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 266
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

MARIO KARTenspiel

Beitrag von Minza » Do 1. Aug 2019, 10:10

Ein PnP Kartenspiel, welches ein guter Freund von mir designed hat und das über seinen YT Channel zu bekommen ist (kostenlos... bei Interesse einfach anfragen). Die Strecken sind zufallsgeneriet und mit Karten abgehandelt, man selber kann mit seinen Handkarten seine Geschwindigkeit bestimmen und damit seine Position (eher abstrakt abgehandelt) bestimmen. Schnell zu erlernen, schnell zu spielen und genauso chaotisch wie die Videospielvorlage.
Dateianhänge
2018-02-03 17.13.00.jpg
2018-02-03 17.13.00.jpg (187.84 KiB) 298 mal betrachtet
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 266
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

The Legend of Zelda - Cardbased Dungeon Investigation

Beitrag von Minza » Do 1. Aug 2019, 10:23

Ein cooperatives Zelda PnP Spiel vom selben bereits erwähnten Freund, der auch das MARIO KARTenspiel konzipierte. Ebenfalls über seinen Kanal runterladbar...
Alle spielen zusammen Link und jeder ist ein bestimmter Aspekt (später eine bestimmte Waffe), man durchsucht einen zufallsgenerierten Dungeon und wird durch ein Draftsystem stärker und stärker. Es ist viel Absprache von Nöten, um Gefahren zu umgehen und Rätsel zu lösen, die Artwork ist zwar natürlich Nintendo-inspiriert, aber alles selbst von besagtem Buddy gezeichnet ^^
Dateianhänge
20181225_103756.jpg
20181225_103756.jpg (143.12 KiB) 298 mal betrachtet
20181225_101312.jpg
20181225_101312.jpg (184.46 KiB) 298 mal betrachtet
20181225_101159.jpg
20181225_101159.jpg (167 KiB) 298 mal betrachtet
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 182
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: March of the Ants

Beitrag von Fred » Do 1. Aug 2019, 10:41

March of the Ants klingt nach ner coolen Idee

Antworten