Eine gute Alternative zu pbtA gesucht!

Regelprobleme können hier gepostet werden
BeePeeGee
Kobold
Beiträge: 51
Registriert: Di 4. Jun 2019, 15:20
Kontaktdaten:

Re: Eine gute Alternative zu pbtA gesucht!

Beitrag von BeePeeGee » Mo 22. Jul 2019, 06:35

Persönlich spiele ich heute seehr regelleichte Systeme.
Hier einige Beispiele:

Für Fantasy-Setting gehe ich auf OSR zurück, persönlich am Liebsten Into the Odd.
https://www.teilzeithelden.de/2015/03/2 ... o-the-odd/
Ansonsten finde ich auch Maze Rats, Black Hack 2 und Swords & Wizardry gut.
https://www.system-matters.de/swords-wi ... ual-light/
Gerade Into the Odd und generell OSR lässt sich hervorragend (auch für andere Settings) leicht hacken.

Für cthulhoiden Horror nehme ich Cthulhu Dark (die kurze 3 Seiten Version).
https://cthulhusruf.wordpress.com/downl ... ulhu-dark/

Ansonsten spiele ich sehr gerne Freeform ohne feste Regeln mit Directions Storyplaying.
https://sites.google.com/view/storyplaying
Ich weiss, dass der Freeform Spielstil Dir nicht gefällt. Die 1W6 Mechanik aus Directions verwende ich aber für meine meisten "klassischen" GM geleiteten Runden und komme mit einem W6 wunderbar aus.

Als sehr leichtes Spiel kannst Du Di auch FU anschauen.
https://fu-rollenspiel.de/

Wenn Du es etwas crunchiger magst, könntest Du Dir Cortex Plus Leverage RPG mal anschauen. Gerade für moderne Actionsettings funktioniert es sehr gut und lässt sich leicht adaptieren (z.B. gerne für Shadowrun verwendet).
https://www.drivethrurpg.com/product/85 ... aying-Game
Bzw. die Weiterentwicklung Cortex Prime, auf das wir seit Jahren warten...

Benutzeravatar
Berinima
Pixie
Beiträge: 16
Registriert: Di 4. Jun 2019, 11:21

Re: Eine gute Alternative zu pbtA gesucht!

Beitrag von Berinima » Mo 22. Jul 2019, 13:03

Danke für die Vorschläge, BeePeeGee!

Cortex hatte ich mir tatsächlich auch irgendwann notiert und ja, Freeform Spiele mag ich nicht. Fiasko und leider auch Directions sind für mich persönlich eine absolute Katastrophe. Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich werde damit einfach nicht warm, da mir dabei eben der rote Faden fehlt, den nur ein Spielleiter bieten kann. Auch Fate ist nach langem Testen nicht wirklich meins, wie man gute Aspekte macht ist mir zwar klar, aber ich finde sie total overused in dem Spiel. Viele davon muss man mit der Brechstange entweder in die eine Richtung oder die andere biegen und Charaktere stehen und fallen eben damit. Ich hatte zwar auch schon gute Runden damit (dein Dresden Files zum Beispiel oder die Runde SLIP, die ich geleitet habe), aber Fate ist und bleibt für mich Hit or Miss.

Cheers,
Beri
"On a 7–9, you stumble, hesitate or flinch. The Keeper will offer you a worse outcome, a hard bargain or an ugly choice." - Powered by the Apocalypse

BeePeeGee
Kobold
Beiträge: 51
Registriert: Di 4. Jun 2019, 15:20
Kontaktdaten:

Re: Eine gute Alternative zu pbtA gesucht!

Beitrag von BeePeeGee » Di 23. Jul 2019, 14:25

Ja, dass Freeform und wahrscheinlich auch GMless nicht für Dich ist, hatten wir zusammen festgestellt. Du brauchst doch etwas mehr Crunch zum glücklich werden.

Neben Leverage könnte auch Modern AGE auch gut für Dich funktionieren. Schau Dir unbedingt den kostenlosen Quickstart an (analog zu Fantasy/Dragon AGE):
https://greenroninstore.com/products/mo ... t-free-pdf

Vom Settting und Spiel könnte vielleicht auch Night's Black Agents interessant für Dich sein (Gumshoe, Geheimagenten, Vampire...).
https://site.pelgranepress.com/index.ph ... ck-agents/

Benutzeravatar
Berinima
Pixie
Beiträge: 16
Registriert: Di 4. Jun 2019, 11:21

Re: Eine gute Alternative zu pbtA gesucht!

Beitrag von Berinima » Di 23. Jul 2019, 14:34

BeePeeGee hat geschrieben:
Di 23. Jul 2019, 14:25
Ja, dass Freeform und wahrscheinlich auch GMless nicht für Dich ist, hatten wir zusammen festgestellt. Du brauchst doch etwas mehr Crunch zum glücklich werden.
Das hat weniger mit dem Crunch zu tun und mehr mit der Tatsache, dass ich GMless wie dieses Spiel finde, wo jeder ein Wort draufschreibt und den Zettel gefaltet weiter gibt. Mit etwas Glück kommt ein vernünftiger Satz raus, meistens aber nicht. Ich mag einen roten Faden und vorbereitete Dramaturgie bei Pen & Paper.

Ach ja und der Wunsch nach mehr Zahlen auf dem Sheet kommt ein bisschen von meinen Spielern. Ich mag regelleichte Systeme eigentlich.
"On a 7–9, you stumble, hesitate or flinch. The Keeper will offer you a worse outcome, a hard bargain or an ugly choice." - Powered by the Apocalypse

Antworten