Seite 1 von 1

The GM’s Planet-Building Handbook

Verfasst: So 29. Nov 2020, 21:08
von Fred
Ein kleines Hilfsmittel für das Design von bewohnbaren Welten in (Hard) SF Settings. Es deckt längst nicht alle Aspekte ab, und vieles weiß man normalerweise auch so. Auch haben ja viele Rollenspielsysteme so etwas in der Art, und es gibt auch einige automatische Planetengeneratoren im Netz. Ich fand es aber trotzdem nützlich.

Interessant fand ich den (wenn auch im Grunde naheliegenden) Gedanken, dass die Trabanten von Gasriesen in der Habitablen Zone von M-Sternen ja keinen Tidal Lock bzgl. des Sterns hätten. Ebenso könnte das Magnetfeld des Gasriesen die Trabanten ggf. vor den Solar Flares des M-Sterns schützen. Zwar könnte das Magnetfeld des Gasriesen durch Tidal Locking geschwächt sein, jedoch durch Tidal Heating auch wieder verstärkt werden. Ebenso wäre durch Tidal Heating die Mindestgröße eines lebenstragenden Gasriesentrabanten geringer.

Das Handbook ist aber auch pragmatisch: "Some believe that a planet must be tectonic to harbour life: tectonic activity encourages more volcanoes (which bring minerals to the surface and help create an early atmosphere) and also promotes evolutionary diversity as land masses alternately split and merge. However, this would limit the range of habitable alien worlds, so let’s not subscribe to that theory." :)

Stellar Generation Tables

Verfasst: Mo 1. Mär 2021, 00:15
von Fred
Es gibt auch viele online Ressourcen for free für Worldbuilding in Hard SF Systemen (einschließlich Traveller). Ein Beispiel sind die "Revised Stellar Generation Tables" für die Generierung von Einfach-, Zweifach- und Dreifachsternsystemen (ohne Planeten).

Der Autor (der auch was für THS und Traveller geschrieben hat) hat auf seiner Homepage übrigens offenbar alle möglichen verfügbaren Sternkatalogdaten gesammelt für die Darstellung in Astrosynthesis :P

Alternity Cosmos

Verfasst: Mo 1. Mär 2021, 17:34
von Fred
Alternity war ein vermutlich bedeutungsloses SF Spiel von TSR, hatte aber ein Verfahren zur Generierung von Sonnensystemen. Jemand fand dieses Verfahren nicht "wissenschaftlich" genug und hat deshalb ein sehr viel exakteres Verfahren konzipiert, Alternity Cosmos. Das ist genau das, was ich schon lange gesucht habe. Ist allerdings auch schon 15 Jahre alt und somit nicht auf der Höhe der Astronomie, aber was soll's.

Einige Details sind ganz interessant. So wusste ich z.B. nicht, dass die Sternendichte zwischen den galaktischen Spiralaramen genau so hoch ist wie in den Armen selbst. Oder dass sich in den Trojanern mehr Asteroidenmasse befindet als im Asteroidengürtel.

Ein Nachteil ist, dass teilweise Größenkategorien für Druck, Temperatur, Schwerkraft usw. ohne Erläuterung aus dem Rollenspiel verwendet werden. Aber die kann man z.B. anhand dieser Seite abschätzen/umrechnen.

Einige Leute meinten übrigens, Alternity Cosmos sei immer noch nicht "wissenschaftlich" genug und haben Verbesserungsvorschläge gemacht :D

"World Generation" von Tyge Sjöstrand

Verfasst: Mi 3. Mär 2021, 21:48
von Fred
https://www.trisen.com/sol/downloads/wg.pdf

Noch eine recht bekannte Anleitung zum Weltenbau, mindestens genauso ausführlich wie Alternity Cosmos. Ggf. etwas willkürlicher, aber dafür teilweise detaillierter. Schon ein bisschen älter und leider vom Autor nicht fertiggeschrieben (es geht bis zum Planetenklima). Aber die Details der Biosphäre ermittelt man ja eh lieber nach eigenen Verfahren :)